Bienenhaltung mit der Bienenbarke


Die moderne Zeidlerei

Eine Verbindung zwischen Menschen und Honigbienen gibt es seit tausenden Jahren. Die Hochzeit der Bienenhaltung bestand wohl durch die Zeidler im Mittelalter. Aus dieser frühen Form der Bienenhaltung entwickelte sich unsere heutige Imkerei.

Doch diese ist oftmals mit einem hohen Aufwand an finanziellen Mitteln und Material verbunden. Auch sind mit der modernen Haltungsform und Domestizierung der Bienen viele Probleme entstanden. Mit unserer Bienenbarke gehen wir einen Schritt zurück und entwickeln die Zeidlerei weiter zu einer alternativen Art der Bienenhaltung.

Diese soll günstig sein und mit so wenig Materialaufwand wie nötig. Für den eigenen Garten und eigenen Bedarf. Damit verbinden wir auch die Nutzung weiterer Produkte der Bienen wie z.B. Wachs im Sinne der Nachhaltigkeit.

Den Bienen wird es in der Bienenbarke selbst überlassen, wie sie ihr Zuhause gestalten. Die Eingriffe in das Bienenvolk sollen sich auf ein minimales Maß beschränken und so schonend wie nur möglich für die Bienen sein. Das kommt sowohl den Bienen wie auch dem Bienenhalter zu Gute.

Das Konzept basiert auf dem sogenannten TopBarHive Prinzip, indem die Bienen ihre Waben nicht in gedrahteten Rähmchen mit darin angebrachten Wachsplatten errichten, sondern frei im Naturbau nur an Oberträgern.

So haben die Bienen die Möglichkeit, ihr Brutnest nach den eigenen Bedürfnissen zu bauen und einzurichten.

Durchstreifte der Zeidler noch den Wald auf der Suche nach Bienenvölkern, die Baumhöhlen bewohnten, so bringen wir nun mit der Bienenbarke eine dem nachempfundene Bienenwohnung in den eigenen Garten. Mit der Bienenbarke haben wir zudem versucht, ein komplettes Konzept an die Hand zu geben, das alles beinhaltet was es für die eigene Bienenhaltung bedarf.

 

Zurück zur Natürlichkeit

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung als Imker, wollten wir auch, dass unsere Bienen wieder zurück zu ihrer Natürlichkeit finden. Wir entwickelten deshalb eine spezielle Bienenbarke, die auf dem Prinzip "Top bar hive" beruht und den Bienen reinsten Naturbau ohne jegliche Rahmen oder Vorgaben erlaubt.

"Top bar hive" - was ist das?

Dies ist eine in Afrika sehr weit verbreitete Form der Bienenhaltung, die keine größeren Spezialkenntnisse erfordert und mit sehr geringem technischen Aufwand auskommt.

Was bringt uns die Bienenbarke?

Neben der wichtigen Bestäubungsleistung der Honigbienen gewinnen wir auch noch für den Eigenbedarf:

  • Honig (reinster Wabenhonig aus Naturbau gewonnen)
  • Wachs (100% reinstes Bienenwachs) für Bienenwachstücher, Kerzen, Wachswickel, Cremes
  • Blütenpollen, Perga

Was machen wir aus unseren gewonnenenen
Produkten aus der Bienenbarke:

Information:

Unsere Bienenbarken werden liebevoll von einer regionalen Behindertenwerkstätte gefertigt.

Damit möchten wir auch diese Einrichtungen fördern und ebenfalls unterstützen.

Die Bienenbarken sind gedacht und konzipiert für den Einsatz im eigenen Garten. Wird eine Ausbringung der Bienen im Freiland gewünscht bitten wir, vorher die zuständigen Behörden zu kontaktieren (§40 Abs. 1 BNatSchG).